EIN GEDENKTAG!

Wussten Sie, dass der Totensonntag auf König Friedrich Wilhelm III. von Preußen zurück geht? Er führte diesen Feiertag im Jahr 1816 zum Gedenken der Verstorbenen ein. Was seine genauen Beweggründe waren, kann man nicht mehr genau sagen. Jedoch wird vermutet, dass der Anlass wahrscheinlich die vielen Gefallenen in den Befreiungskriegen von der französischen Vorherrschaft unter Napoleon Bonaparte waren oder auch der Tod seiner geliebten Frau Luise eine Rolle spielte. Was auch immer der Grund für Friedrich Wilhelm III. war, er traf und förderte die Empfindsamkeit für das Gedenken an die Verstorbenen in dieser Zeit.

Und was ist heute? Der Tod ist allgegenwärtig. Vielleicht haben wir selbst einmal einen geliebten Menschen verloren oder einer ist schwer krank und wir bangen um sein Leben. Menschen sterben, wie sie auch geboren werden. Das gehört dazu. Spätestens in den Nachrichten kommen wir mit einer Kriegsberichterstattung oder Berichten zu Attentaten mit dem Thema in Berührung. Trotzdem wird der Tod in unserer Gesellschaft ausgeklammert. Klar, wir gehen zu Beerdigungen. Aber nach 2 bis 3 Stunden ist der Spuk doch auch vorbei. Früher, zum Beispiel, lag der Leichnam eines Familienmitgliedes noch einige Tage in seinem Bett. So konnten sich Familienmitglieder, Freunde und Bekannte noch verabschieden. Man verbrachte Zeit mit dem leblosen Körper. Die Trauer und das Gedenken sind wichtig für die betroffenen Menschen.

Der heutige Tag – Totensonntag – soll zum Erinnern aufrufen. Sterben ist ein Teil des Lebens und sollte nicht verschwiegen und verdrängt werden. Um Kindern und Jugendlichen den Umgang mit dem Tod zu erleichtern, veranstaltet der Stahnsdorfer Südwestkirchhof regelmäßig Führungen hierzu. Dabei sollen die jungen Menschen etwas über den Tod und die Bestattungskultur unserer Gesellschaft lernen. Gerade Kinder haben noch eine natürliche Umgangsweise damit und stellen unvoreingenommen Fragen zu diesem Thema.

Neben all diesen Aspekten nehmen wir diesen Tag zum Anlass, Sie zu ermuntern, die Zeit mit geliebten Menschen zu genießen, im Hier und Jetzt zu leben und die Anwesenheit der Liebsten zu feiern! Denken Sie nicht an morgen. Aber nehmen Sie die Geschenke des Heute auch nicht für selbstverständlich. Erkennen Sie die Kostbarkeitendes Moments!

Wenn wir Ihnen bei der Ausgestaltung der gemeinsamen Zeit in unserem Haus behilflich sein dürfen, stehen wir Ihnen gern jederzeit zur Verfügung.

* Pflichtfeld

Kontaktformular
Silke Kurzmann

Silke KurzmannReservierungsleiterin

Christin Geyer

Christin GeyerVeranstaltungsleiterin

Sie haben Fragen zu Ihrer Buchung? Wir sind gerne für Sie da. Kontaktieren Sie uns!