Europäische Garten- und Parkanlagen in Potsdam

Während eines Potsdam Aufenthaltes können Sie in der brandenburgischen Hauptstadt eine Reise durch europäische Gärten unternehmen. Besuchen Sie während eines Stadtrundganges z.B. den sizilianischen Garten, unternehmen Sie einen Abstecher in einen englischen Landhausgarten oder besichtigen Sie den nordischen Garten im Park Sanssouci. All das in nur einer Stadt? Potsdam macht es möglich!

Idyllischer englischer Garten

Italienische Gartenträume

Nordischer Garten im Park Sanssouci

Eine Reise durch Europa – Potsdamer Gartenräume

Idyllischer englischer Gärten

Der Neue Garten ist ein sehenswerter 100 Hektar großer englischer Landschaftsgarten im Norden Potsdams, angrenzend an den Heiligen See sowie den Jungfernsee. Der Bau geht auf Friedrich Wilhelm II. von Preußen (1744-1797) zurück, der hier 1787 Johann August Eyserbeck mit der Gestaltung eines Gartens beauftragte, der zuvor am Dessau-Wörlitzer Gartenreich, einem der ersten und größten Englischen Gärten in Deutschland, gearbeitet hatte.

TMB Fotoarchiv Marmorpalais im Neuen Garten

Während der Regierungszeit von Friedrich Wilhelm III. kam 1816 Peter Joseph Lenné nach Potsdam und erhielt den Auftrag, den mittlerweile vernachlässigten und verwilderten Garten neu zu gestalten. Unter Beibehaltung einiger bestehender Garteneinheiten schuf Lenné einen englischen Landschaftsgarten mit ausgedehnten Rasenflächen und breiten Wegen mit Sichtachsen zur Pfaueninsel, nach Glienicke, Babelsberg und Sacrow.

Gotische Bibliothek im Neuen Garten

Der Neue Garten wurde 1990 zusammen mit dem Marmorpalais in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Grund dafür ist die einzigartige Einheit von Architektur und Landschaftsgestaltung sowie der Neue Garten als Zeugnis der Macht Preußens im 17. und 18. Jahrhundert.

Marmorpalais im Neuen Garten

Italienische Gartenträume im Park Sanssouci

Der Sizilianische Garten befindet sich im Park Sanssouci. Er wurde in mehreren Etappen gebaut, beginnend im Jahr 1856. Seinen Namen verdankt er den mediterranen Pflanzen, die hier angebaut wurden, und den zahlreichen Repliken antiker Skulpturen.

Entdecken Sie den italienischen Gartentraum zum Beispiel auf einem 3,9 km langen Rundweg in der Nähe von Potsdam, Brandenburg. Die Strecke gilt im Allgemeinen als leicht und dauert durchschnittlich 51 Minuten. Diese Route ist ein beliebter Wanderweg, auf dem Sie in neben der italienisch angehauchten Flora und Fauna auch viel Ruhe, Entschleunigung und beeindruckende Architektur genießen können.

Der Sizilianische Garten im Park Sanssouci wird bei Ihnen Assoziationen zu Sommer, Sonne und Italien auslösen und Sie ins Träumen versetzen. Der kunstvolle Landschaftsgarten wurde im Stil des Historismus konstruiert und beeindruckte Besucherinnen und Besucher vor allem durch seine symmetrischen Formen und Achsen sowie ein Blumenbeet in Form eines Sterns. Auch die zwei schönen Pergolen, d.h. die typischen raumbildenden Pfeiler- und Säulengänge tragen zu dem italienischen Flair in diesem Garten bei. Zu den subtropischen Pflanzen gehören unter anderem Zwergpalmen, neuseeländischer Flachs, Wurmfarne, Pampasgras, Funcias, Yuccas sowie andere Topfpflanzen. Wie es zur Zeit von Friedrich Wilhelm IV. üblich war, wurden die Pflanzen nach königlicher Tradition tief in den Boden eingelassen, um den Schein von einem natürlichen Wachstum zu erwecken. Weitere Elemente des italienisch geprägten Gartens ist das in der Mittelachse angelegte Wasserbecken mit vier Durchgängen. Als Ebenbild der antiken Medici- und Borghese-Vasen spiegeln auch sie die Sehnsucht nach Italien wider.

Nordischer Garten im Park Sanssouci

Der Nordische Garten befindet sich in unmittelbarer Entfernung des Italienischen Gartens. Der von Landschaftsarchitekt Peter Joseph Lenné geplante Kontrast stellt die mediterrane Flora und Fauna in einen Gegensatz zur nordischen Vegetation. Für diesen Teil des Parks sind neben den immergrünen Nadelhölzern und Sträuchern besonders die Skulpturen charakteristisch. Das Zentrum des Nordischen Gartens bildet eine Muschelgrotte mit einer Aussichtsplattform. Im Parterre des Gartens zieht besonders die Bronzefigur des Schwertprüfers, die seit 1912 den Garten verziert und von Fritz Heinemann geschaffen wurde, die Blicke der Besuchenden auf sich.

Weitere Highlights des Gartens sind zwei besonders widerstandfähige Gewächse die ihren Ursprung in China haben, seit dem 19. Jahrhundert aber auch in Europa angebaut werden: Ein weiblicher und ein männlicher Ginkgobaum. Durch ihre hellgrüne und leuchtende Gelbfärbung zur Herbstzeit sorgen sie für einen großen Kontrast in dem ansonsten durch dunkle Koniferen geprägten Garten.

Besonders zur Sommerzeit, wenn die Temperaturen steigen und über die 30 Gradmarke klettern, ist der Nordische Garten mit seinen vielzähligen Schattenplätzen ein beliebtes Ausflugsziel für Besucherinnen und Besucher der brandenburgischen Hauptstadt und lädt zum Verweilen und zum Spazierengehen ein.

Mit dem Sizilianischen Garten und dem Nordischen Garten hat Lenné zwei Gärten realisiert, die die vielfältige Flora und Fauna, die in Europa zu finden ist, verdeutlichen. Während eines Spaziergangs in Sanssoucis Gartenidylle kann man also eine Reise durch Europa unternehmen: Von den südlichen Ausläufern Italiens bis hin zu den nordischen Gefilden.

Schloss Sanssouci im Park Sanssouci

Wenn Sie die prachtvollen Park- und Gartenanlagen nicht auf eigene Faust erkunden wollen, können Sie selbstverständlich auch an einem geführten Rundgang teilnehmen. Auf der Website von Potsdam Tourismus können Sie ganz einfach online Ihre Führung buchen.

Möchten Sie noch mehr erleben?

In unserem Blog stellen wir Ihnen viele weitere regionale Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Potsdam vor. Wir beraten Sie auch gerne vor Ort und geben wertvolle Tipps für Ihren Aufenthalt im INSELHOTEL Potsdam.

Brandenburger Gastlichkeit 2021
Marco Polo
Service Qualität Deutschland
Der Varta-Führer

* Pflichtfeld

Kontaktformular

Silke KurzmannReservierungsleiterin

Sie haben Fragen zu Ihrer Buchung? Wir sind gerne für Sie da. Kontaktieren Sie uns!