Unsere Gewinnerrezepte zum kulinarischen Gewinnspiel 2021

Voller Freude präsentieren wir Ihnen unsere Gewinnerrezepte vom kulinarischen Gewinnspiel 2021. Wir bedanken uns für die zahlreichen Einsendungen Ihrer köstlichen Rezepte aus Großmutters Zeiten und wünschen Ihnen viel Freude beim Nachkochen der Gewinnerrezepte.

Unsere Gewinnerrezepte zum Nachkochen

1. Platz: Kalbsleber mit karamellisierten Apfelringen auf cremigen Spargelpüree

Zutaten für 2 Personen
400g Spargel, weiß
100g Kartoffeln
100ml Milch
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Prise Zucker
1 TL Öl
Muskatnuss
½ Apfel
½ Zwiebel
1 EL Puderzucker
10g Butter
150g Kalbsleber
etwas Mehl
2 EL Butterfett

Zubereitung:

Den Spargel schälen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Einen Topf mit Wasser mit Salz, Pfeffer, Zucker und Öl zum Kochen bringen. Die Spargelstücke dazugeben und bei mittlerer bis kleiner Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die Kartoffeln schälen, reiben und nach der Hälfte der Kochzeit zum Spargel dazugeben und mitkochen. Mit einem Pürierstab pürieren, Milch unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Den Apfel waschen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden. In einer Pfanne bei geringer Hitze den Puderzucker leicht karamellisieren lassen und die Apfel- und Zwiebelscheiben darin auf beiden Seiten anbräunen. Die Butter dazugeben und schmelzen lassen.

Die Kalbsleber waschen, trocken tupfen, in zwei Scheiben schneiden. In Mehl wenden, überschüssiges Mehl abschütteln und in einer Pfanne mit Butterfett von beiden Seiten jeweils ca. 2 Minuten braten. Herausnehmen, pfeffern und salzen und im Backofen warm halten

Kalbsleber mit karamellisierten Apfelringen und cremigen Spargelpüree auf Tellern anrichten und servieren.

2. Platz: Gemüseeintopf nach Großmutters Art

Zutaten
500g Rindfleisch, durchwachsen aus der Schulter
500g Schweinfleisch, durchwachsen aus der Schulter
1 Port. Markknochen
1x Weißkohl, klein
1x Wirsing, klein
2x Sellerie
500g Möhren
1 Bd. Pastinaken
500g Stangenbohnen
2x Kohlrabi
0,8 kg fest kochende Kartoffeln
3x Zwiebeln
Knoblauch
Gewürze Kümmel, Majoran, Paprikapulver scharf, Pfeffer, Chilipulver, Salz
Tomatenmark
1 Würfel Fleischbrühe
1 Bd. Petersilie

Zubereitung:

Alles Gemüse abwaschen, grob putzen und schälen. Abschnitte nicht wegwerfen! Den Markknochen in einem großen Topf scharf anbraten. Alle Abschnitte und Gemüsereste zu den Markknochen geben, mit Wasser auffüllen und ca. 1 – 2 Stunden gut auskochen. Durch ein Sieb abgießen, die Brühe auffangen.

Das Fleisch in große Würfel, das Gemüse klein schneiden. Das Fleisch scharf anbraten, danach aus dem Topf nehmen. Das Tomatenmark anschwitzen. Die Zwiebeln dazugeben und glasig anlaufen lassen. Das Fleisch wieder dazugeben.

Das Gemüse (ohne die Kartoffeln!) der Reihe nach auf das Fleisch schichten – zuerst das ganze Wurzelgemüse, dann den Kohl und zum Schluss die Bohnen. Mit der abgegossenen Gemüsebrühe auffüllen kurz aufkochen und dann die Hitze reduzieren. Die Garzeit kann man variieren – das Ganze kann auch 2 – 3 Stunden auf dem Herd stehen. Wichtig: Jede Lage des Gemüses beim Schichten (nach Gusto) würzen – während des Garvorganges nicht umrühren!

Die gewürfelten Kartoffeln kommen ganz zum Schluss obenauf. Bei längerer Garzeit erst 30 – 40 Minuten vor Schluss hinzufügen.

Vor dem Servieren mit frisch gehackter Petersilie bestreuen.

3. Platz: Zupfkuchen

Zutaten
Teig:
125g weiche Butter
125g Zucker
1 Ei
250g Mehl
½ Pck. Backpulver
25g Kakaopulver
Füllung:
125g Butter
125g Zucker

Zubereitung:

Für den Teig Butter schaumig rühren. Nach und nach Zucker, Ei und Mehl mit Backpulver und Kakao gemischt unterrühren. Mit etwas mehr als der Hälfte des Teiges den Boden einer Springform auslegen, aber keinen Rand formen!

Für die Füllung Butter schaumig rühren. Zucker, Eier und Vanillezucker nacheinander zufügen und alles gut schaumig rühren. Dann den abgetropften Quark (ich nehme immer Schichtkäse) in die Masse einrühren und als letztes den Vanillepudding unterrühren.

Die Masse auf den Schokoboden streichen, den restlichen Teig auf die Füllung „zupfen“ (sollen schöne große Schokoflecken sein).

Bei 175° Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Ofen 60 – 70 Minuten backen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Nachkochen und freuen uns auf das persönliche Kennenlernen der drei glücklichen Gewinner im INSELHOTEL Potsdam.

* Pflichtfeld

Kontaktformular
Silke Kurzmann

Silke KurzmannReservierungsleiterin

Sie haben Fragen zu Ihrer Buchung? Wir sind gerne für Sie da. Kontaktieren Sie uns!