FOTOWETTBEWERB: AGATHES KURZTRIP NACH SCHWERIN

Eine neue Folge zu unserem Globetrotter Entchen Fotowettbewerb

Agathe packt den Koffer, um Schwerin mit Paul unsicher zu machen. Amanda ist leider noch nicht fit genug und bleibt daher noch etwas in Potsdam. So schmiedet die Eine Pläne, ihren Winterspeck in Muskeln umzuwandeln, und die Andere erorbert das Schloss Schwerin.

Wir erinnern uns:

Agathe und Amanda könnte das Schwimmen im schönen Pool des INSELHOTEL Potsdam etwas langweilig werden. Da sprechen sie mit Lise, der heimlichen Hotelchefin, und beantragen Urlaub.
Lise ist zwar traurig, dass sie ihre beiden Freundinnen erst mal nicht sieht. Aber sie versteht, dass die beiden mal ’ne Auszeit brauchen und gibt ihnen Urlaub unter einer Bedingung: Sie schicken Fotos und Postkarten und wenn sie auf Reisen den Erpel ihres Lebens finden, erfährt es Lise als erstes. ????

Nun:

Nachdem Lise ihren Urlaub genehmigte, suchten die beiden sich ein ruhiges Plätzchen ganz in der Nähe der schwimmenden See-Sauna des INSELHOTEL Potsdam und schmiedeten Pläne. Wo soll es nur als erstes hingehen? Afrika, Australien, China oder doch erst mal zur Ostsee? Die Liste wird immer länger. Wie sollen sie vor allem reisen? Amanda würde am liebsten mit dem Flugzeug los, „dann sind wir am schnellsten unterwegs“ meinte sie. Agathe würde lieber mit dem Schiff verreisen oder auch mal mit der Bahn fahren. „Hmm“, überlegt Agathe, „vielleicht können wir auch einen Teil der Strecke selbst fliegen und schwimmen. Wozu sind wir schließlich Enten?“ Amanda zögerte. Sie hatte im Winter leider sehr auf den faulen Federn gelegen und nicht wie Agathe im See und im Park des INSELHOTEL Potsdam trainiert. Ihre Flug- und Schwimmkünste sind da wohl leider etwas eingerostet und sie war ganz schön außer Form. Es war aber immer sehr kalt im Wasser und der Wind im Park. Brrr. „Was hältst Du davon wenn Du noch ein wenig trainierst und ich mache erst mal einen Kurztrip, so zu sagen, zur Einstimmung“, schlug Agathe vor. „Aber wo willst Du denn hin? Bitte nicht ohne mich fliegen“, quakte Amanda. „Nein, nein keine Sorge. Ich fliege vielleicht mal für einen Tag nach Schwerin. Das ist nicht so weit und es soll dort ein tolles Schloss geben. Bin gespannt was es sonst noch so zu entdecken gibt“, überlegte Agathe. „Ok, damit bin ich einverstanden und ich frage Lise, ob sie mir beim Training hilft. Wäre doch gelacht, wenn ich nicht wieder fit wäre. Schließlich war ich in der Entenschule immer die Beste im Wettschwimmen und fliegen konnte ich auch ganz gut“, überlegte Amanda. Insgeheim war sie ein Sportmuffel und es graute ihr vor der Anstrengung. Aber was tut man nicht alles für die große Reise. Vielleicht würde sie zur Entspannung auch ein wenig Yoga machen wenn Stefan mal wieder im Hotel ist.

Am nächsten Morgen nach einem guten Frühstück machte Agathe sich auf den Weg nach Schwerin. Ein Stück konnte sie mit dem Hotelshuttle fahren, da ein paar Gäste auch in die Richtung mussten, den Rest wollte sie fliegen. Vor der Abfahrt traf sie aber Paul, der an dem Tag zufällig auch nach Schwerin aufbrach und ihr versprochen hatte, sie mitzunehmen. Er wollte ihr auch ein wenig die Stadt zeigen. „Wunderbar, so geht es leichter“, freute sich Agathe. Amanda und Lise winkten zum Abschied und auf ging es nach Schwerin.

 

So verabschiedete sich Lise von Agathe

In Schwerin angekommen sind sie zuerst zum Schloss gefahren, Agathe konnte es nicht abwarten, endlich das Schloss zu sehen. Sie machte ein Erinnerungsselfie für das Urlaubsalbum, Lise und Amanda sollten ja schließlich auch sehen, wie es hier aussieht. Trotz des nicht so tollen Wetters setzte sie ihr schönstes Lächeln auf. „Immerhin kriegt man hier keinen Sonnenbrand“, dachte Agathe. „Die Federn verbrenne ich mir in Afrika, Australien oder wo immer uns unsere Reise auch hin führt noch früh genug.“

Agathe gefiel es in Schwerin und so schoss sie noch weitere Fotos. Besonders gut gefielen ihr die Blumen. „Fast so schön wie zu Hause in Potsdam“, dachte sie. So entstand das letzte Foto. Bevor sie sich wieder auf den Heimweg nach Potsdam machten, stärkten sie sich noch mit einem tollen Eis. Ein super Tag und ein toller erster Kurztrip waren leider schon zu Ende. Aber Agathe freute sich auf mehr und konnte es gar nicht erwarten ihre Koffer zu packen.

* * *

Haben Sie auch Lust, einen Aufenthalt im INSELHOTEL Potsdam zu gewinnen und sich von uns verwöhnen zu lassen? Machen Sie mit beim Fotowettbewerb und gewinnen Sie eine kostenfreie Übernachtung und Wellness in unserem Spa- & Wellnesscenter Aquamarin.

Für diesen Beitrag sagen wir herzlichen Dank an Paul Borghuis aus Den Haag für die Einsendung der Bilder aus Schwerin!

 

* Pflichtfeld

Kontaktformular
Silke Kurzmann

Silke KurzmannReservierungsleiterin

Christin Geyer

Christin GeyerVeranstaltungsleiterin

Sie haben Fragen zu Ihrer Buchung? Wir sind gerne für Sie da. Kontaktieren Sie uns!