Potsdam - Kulturhauptstadt mit preußischen Wurzeln

Havelländische Idylle mit europäischen Flair

Inmitten der märkischen Seen- & Gartenlandschaft liegt das erstmals 993 erwähnte Potsdam. Mit dem berühmten Schloss Sanssouci verwandelte es Friedrich der Große zum Versailles an der Havel und gestaltete als erster Diener des Staates in ein imposantes Kunstwerk. Diese Kulturlandschaft hat sich seit dem 18. Jahrhundert zu einem einmaligen Kleinod mit europäischen Einflüssen entwickelt.

Unterwegs auf Potsdamer Wasserwegen

Weisse Flotte – Schifffahrt in Potsdam

Museum Barberini

Potsdamer Schlössernacht

Unterwegs auf Potsdamer Wasserwegen

Das INSELHOTEL Potsdam bietet Ihnen mit dem havelseitigen eigenen Bootsanleger mit Anlegestelle für das Potsdamer Wassertaxi den idealen Start für Ihre Entdeckungstour! Damit gelangen Sie schnell, ganz ohne Stau und in wunderschöner Kulisse in die Stadt Potsdam und wieder zurück in das INSELHOTEL Potsdam. Regelmäßig verkehrt auf dem Templiner See das Potsdamer Wassertaxi. Das Liniennetz verbindet beide Seiten der Havel und steuert insgesamt 13 Anlegepunkte an. Dabei kann man nach Wunsch, mehrere Stationen mitfahren oder nur von einer Seite zur anderen übersetzten. Viele Ausflugsziele sind damit einfach zu erreichen, wie beispielsweise der Neue Garten, Volkspark Glienicke, Park Babelsberg, Park Sanssouci oder der Hauptbahnhof in Potsdam. Eine Fahrradmitnahme ist auch möglich. Diese können Sie im Sommer im INSELHOTEL Potsdam ausleihen und damit Ihre Fahrradtour starten.

Auch die Fähre F1, nur wenige Meter von der hoteleigenen Anlegestelle entfernt, bietet eine Überfahrt über den Templiner See zur Haltestelle Auf dem Kiewitt an. Die Fähre verkehrt an den Wochentagen zwischen  7.00 – 18.00 Uhr und braucht nur wenige Minuten für die Strecke. Von der Anlegestelle in Potsdam ist der Park Sanssouci, mit seinen Schlössern nur einen Katzensprung entfernt. Und auch die Potsdamer Innenstadt lässt sich gut fußläufig erkunden.

Bildergalerie

Weisse Flotte – Schifffahrt in Potsdam

Die brandenburgische Hauptstadt ist vor allem im Sommer einen Besuch wert. Wenn die Vögel zwitschern, die Sonne lacht und das Wasser vor dem Fenster im Licht glitzert. Erkunden Sie Potsdam während der wärmsten Monate im Jahr und kombinieren Sie Ihren Aufenthalt mit einer Rundfahrt auf einem Schiff der berühmten Weisse Flotte Potsdam!

Tourenvorschläge

Die Schlösserrundfahrt

Auf dieser Route können Sie Potsdams schönste Seiten vom Wasser aus bestaunen. Die Höhepunkte der Tour sind die Freundschaftsinsel, die Schiffbauergasse, der Flatowturm sowie das berühmte Schloss Babelsberg. Ein weiteres Highlight der Fahrt ist der Neue Garten mit dem anmutenden Marmorpalais sowie dem geschichtsträchtigen Schloss Cecilienhof, in dem 1945 das Potsdamer Abkommen unterzeichnet wurde.

Die Havelseenrundfahrt

Diese Tour ist besonders für Familien geeignet und führt Sie durch die Obstkammer der Mark Brandenburg. Sie kommen an den Ortschaften Caputh, Petzow, Ferch, Geltow und Werder vorbei und können das Sommerhaus von keinem Geringeren als Albert Einstein bewundern. Da die Tour mehrere Anlegestellen hat, können Sie das Schiff beliebig verlassen und wieder einsteigen, um einen Ort Ihrer Wahl länger zu besichtigen.

Die große Inselrundfahrt

Mit 4h hebt sich diese Tour deutlich von den anderen Routen ab. Das Schiff fährt Sie in einem großen Bogen einmal rund um die brandenburgische Hauptstadt. Diese Route lädt zum Entspannen und Staunen ein. Lassen Sie die Seele baumeln während das Schloss Caputh, der Fischer- und Weinort Werder oder der Neue Garten mit dem Schloss Cecilienhof an Ihrem Auge vorbei zieht.

Die Wannseerundfahrt

Auf dieser Route können Sie Berlins bekanntesten Havelsee bestaunen. Von Potsdam aus geht es zunächst Richtung Park Babelsberg bis Sie schließlich den Griebnitzsee passieren. Dabei können Sie die zahlreichen Villengrundstücke, die sonst nur schwer zugänglich sind, vom Wasser aus beobachten. Weiter geht es auf den kleinen und den großen Wannsee mit seinem beliebten Strandbad.

Kleiner Tipp: Vergessen Sie nicht Ihr Fernglas, vielleicht können Sie damit einen Pfau auf der berühmten Pfaueninsel erspähen!

Von Anfang April bis Ende Oktober fahren die Schiffe täglich. Alle Informationen zu Preisen, Haltestellen, Abfahrtzeiten und weiteren Touren finden Sie auf der Homepage der Weisse Flotte Potsdam.

Bildergalerie

Geführte Spaziergänge

Potsdam besticht durch seine Vielfältigkeit. Lassen Sie sich von der beeindruckenden Historie erzählen und tauchen Sie in bezaubernde Kulissen. Ob UNESCO-Welterbe, historische Innenstadt, preußische Geschichte, italienische Oasen, Agentenaustausch auf der Spionagebrücke, Sperrgebiete der DDR oder Babelsberger Filmgeschichte. Hier ist für jeden etwas dabei:

Stadtspaziergang durch Potsdam

Mit einem kurzweiligen Spaziergang durch die historische Innenstadt von Potsdam erhält man einen Überblick über die vielfältige Geschichte. Startpunkt ist der Alte Markt mit seinen barocken Fassaden, der Nikolaikirche und dem Landtag im Gewand des alten Stadtschlosses. In der Innenstadt geht’s über den einheimischen „Broadway“ zum Holländischen Viertel mit seinen kleinen Cafés und Läden. Im Januar, Februar, März und November finden die Führungen am Samstag und Sonntag statt und von April bis Oktober täglich. Von April bis Oktober zudem jeden 2. und 4. Samstag im Monat zweisprachig in Deutsch und Englisch.

Dauer: 2 Stunden

Potsdamer Hinterhöfe – Anekdoten und Geschichten

Wie wäre es mit einem Blick hinter die herrschaftlichen Fassaden? Die versteckten Hinterhöfe in der Innenstadt stecken voller Geschichten und kleinen Anekdoten. Hier erhalten Sie beeindruckende Einblicke in die bewegte Geschichte der Postdamerinnen und Potsdamer. Von April bis Oktober an jedem Montag und Freitag.

Dauer: 2 Stunden

Versteckte Paradiese im Park Sanssouci

Lassen Sie sich verzaubern und besuchen Sie das königliche Anwesen von Friedrich dem Großen. In dem Sommeranwesen können Sie die zahlreichen kleinen Oasen mit exotischen Gewächsen und antiken Skulpturen bewundern. Nach der Führung besteht die Möglichkeit weiterer Besuche – wie beispielsweise das Schloss Sanssouci, Neue Kammern, Orangerieschloss, Neues Palais, Chinesisches Teehaus, die Bildergalerie sowie die Friedenskirche. Von Mai bis Oktober an jedem Samstag.

Dauer: 2 Stunden

Babelsberg – Filmstars, Villen, Weltgeschichte

In der Villenkolonie in Neu-Babelsberg steckt viel prominente Geschichte. Ob Filmgrößen, Schriftsteller oder ein ehemaliger US-Präsident. In den von bekannten Architekten gebauten Villen finden sich zahlreiche filmreiche Geschichten. Von Mai bis Oktober jeden 1. und 3. Sonntag im Monat.

Dauer: 2,5 Stunden

weitere Stadtführungen:

Bildergalerie

Museum Barberini

Potsdam hat mit dem Museum Barberini einen Ort erhalten, an dem nicht nur impressionistische Kunst ihre Liebhaber findet, sondern auch Kunstwerke großer Meister der Vergangenheit bis zur Gegenwart. Die ständig wechselnden Ausstellungen mit Leihgaben aus internationalen Kunsthäusern sowie die Privatsammlung des Stifter und Mäzens Hasso Plattner zeigen eindrucksvolle Präsentationen in Potsdams historischer Mitte. Das rekonstruierte Palais aus der Zeit von Friedrich dem Großen bietet neben viel eigener Geschichte die ideale Kulisse für Kunst und Kultur.

Die aktuellen Öffnungszeiten und Eintrittspreise finden Sie auf der Website des Museum Barberini.

Bildergalerie

Potsdamer Schlössernacht

Am 18. und 19. August 2023 werden die einzigartigen Gebäude auf dem Areal des Schlossparks Sanssouci durch Musik- und Lichteffekte in ein sehenswertes Spektakel verwandelt. Das Event feiert sein 24. Jubiläum und bietet auch dieses Jahr wieder ein buntes Programm mit einer abwechslungsreichen Kombination aus Artistik, Musik und Installationen von nationalen sowie internationalen Künstlerinnen und Künstlern.

Prachtig Sanssouci!

Kultur erleben

Anfahrt

Tickets

Prachtig Sanssouci!

So lautet das diesjährige Motto der Potsdamer Schlössernacht. Dabei handelt es sich jedoch um keinen Rechtschreibfehler, sondern das holländische Wort für ‚prächtig‘. Die Niederlande sind in diesem Jahr nämlich Kulturpartner der Stadt Potsdam. „Prachtig Sanssouci!“ verspricht die Potsdamer Schlössernacht in der Tat zu werden. Der Park des UNESCO Weltkulturerbes wird zur riesigen Bühne für eine bunte Mischung aus Musik, Gauklerei, Schauspielerei, Artistik und prominenten Lesenden. Die historischen Schlösser werden dabei in fantastische Lichtinstallationen verwandelt und bieten eine Leinwand, die man sich kunstvoller und umfangreicher kaum wünschen kann.

Der außergewöhnliche Mix aus aufwändigen Installationen, nationalen und internationalen Künstler:innen und ein sorgsam zusammengestelltes kulinarisches Angebot für alle Geschmäcker regen zum Genießen, Mittanzen, Mitfeiern und Entdecken an.

Kultur erleben

Nicht nur nachts ist der Park Sanssouci einen Besuch wert. Auch tagsüber verzaubert er seine Besucherinnen und Besucher, die aus aller Welt anreisen, um das Leben des Alten Fritz zu bewundern und ihn um seine einzigartigen Terrassenanlagen und Fontänen zu beneiden, die seit den 90er Jahren auch zum UNESCO-Weltnaturerbe gehören. Die Potsdamer Schlössernacht ist eine einmalige Gelegenheit, um die spannende Geschichte des Ortes hautnah und realitätsgetreu zu erleben. Während der diesjährigen Potsdamer Schlössernacht wird es auch wieder Führungen geben.

Anfahrt

Vom INSELHOTEL Potsdam aus können Sie ganz bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in nur 30-40 Minuten erreichen. Dafür gibt es drei verschiedene Möglichkeiten:

  • Sie laufen in ca. 14 Gehminuten zur Haltestelle der Fähre F1 und nehmen diese, um auf das andere Ufer der Insel Hermannswerder überzusetzen. Von dort aus können Sie entweder in ca. 23 Minuten zum Schlosspark Sanssouci laufen. (Dauer insg. ca. 40 Minuten)
  • Die zweite Möglichkeit ist vom Fähranleger auf der anderen Seite in 7 Gehminuten zum Bahnhof Charlottenhof zu laufen und dort den RE1 bis zum Bahnhof Sanssouci nehmen. (Dauer insg. ca. 33 Minuten)
  • Eine andere Option führt Sie in 13 Minuten vom Hotel aus zur Bushaltestelle „Tornowstr.“, wo Sie den 694 Richtung Stern-Center nehmen und dann am Hauptbahnhof in den 605er Richtung Science Park West umsteigen und nach 15 Minuten am Bahnhof Sanssouci ankommen werden.

Tickets

Alle aktuellen Preise und Veranstaltungsinfos finden Sie auf der Webseite der Potsdamer Schlössernacht. Der Einlass an den Veranstaltungstagen beginnt um 17:00 Uhr, der letzte Einlass ist um 23:00 Uhr. Ende der Veranstaltung ist sowohl Freitag als auch Samstag um 1:30 Uhr.

Brandenburger Gastlichkeit 2021
Marco Polo
Service Qualität Deutschland
Der Varta-Führer

* Pflichtfeld

Kontaktformular

Michael FriedrichFront Office Manager

Silke KurzmannReservierungsleiterin

Sie haben Fragen zu Ihrer Buchung? Wir sind gerne für Sie da. Kontaktieren Sie uns!