UNSER TIPP: AUSFLUSGZIELE: MARSTALL IM PARK BABELSBERG

Sie wollen die Gegend um Potsdam erkunden? Wir haben einen ungewöhnlichen Tipp: Besuchen Sie den Marstall im Park Babelsberg!

1839 von Eduard Gebhardt errichtet und im 19. Jahrhundert mehrfach erweitert als auch umgebaut, lässt sich der Marstall im Park Babelsberg nur schwer als solcher erkennen. Unauffällig auf einer Anhöhe gelegen, passt er auf den ersten Blick so gar nicht in den mit sanierten Sehenswürdigkeiten gespickten Park. Warum sich ein Ausflug trotz undichtem Dach, Feuchtigkeit und Ausschwammbefall lohnt, verraten wir Ihnen gerne.

Während der damaligen Zeit zur Unterbringung der Pferde und Kutschen Kaiser Wilhelms I. dienend, wurde das Gebäude bis zur Wende 1989 von der Gesellschaft für Sport und Technik genutzt. Seitdem steht es leer. Mit der einhergehenden Vernachlässigung seit 1945 und der Zunahme von Stürmen innerhalb der letzten Jahre hat der Verfall passiv zugenommen. Bislang fehlten die finanziellen Mittel (ca. 5-10 Millionen Euro), um die denkmalgeschützte Bausubstanz zu schützen. Drum entschied man sich, ein Notdach aus Blech zu erbauen, das den Marstall seitdem vor weiterer Durchfeuchtung schützt und eine Austrocknung ermöglicht.

Der Stilbruch, der sich aus dem Zusammenwirken zwischen Notbehelf und dem alten Gebäude ergeben, ist auch der Grund dafür, warum wir Ihnen den Besuch ans Herz legen. Der Marstall bietet die Möglichkeit auf ein kleines Abenteuer. Um das Gebäude stromern, einen Blick durch die Risse und maroden Fenster werfen und sich seinen eigenen Weg bahnen, kann sich auszahlen. Im Obergeschoss kann man mit etwas Fantasie die Wohnung des Hofmarschalls und die Unterkünfte für Kutscher und Diener entdecken. Die Stallanlagen im Erdgeschoss sind weitgehend original erhalten. Zudem wird man mit einem schönen Blick auf die Havel und die gegenüberlegende Uferseite belohnt.

Wir sagen: Lassen Sie sich vom Äußeren nicht abschrecken und genießen Sie eine der wenigen nicht sanierten Sehenswürdigkeiten Potsdams.

Adresse Park Babelsberg, 14482 Potsdam / ÖPNV Bus 694, Haltestelle Schloss Babelsberg / ÖffnungszeitenPark Mo-So 8.30 Uhr bis zur Dämmerung geöffnet

Weitere Informationen rund um den Park Babelsberg erhalten Sie hier. Unsere Mitarbeiter an der Rezeption geben Ihnen gern Auskunft über eine Radtour oder den Fahrtweg zum Park Babelsberg.

Quelle: Stiftung Preussische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

 

* Champ obligatoire

Kontaktformular
Silke Kurzmann

Silke KurzmannResponsable des réservations

Christin Geyer

Christin GeyerResponsable des événements

Questions sur votre réservation? Nous sommes là pour vous. Contactez-nous!