Ausbildung = Karrierechance

Was bietet mir eine Ausbildung in der Hotellerie und was kann ich damit alles erreichen? Diese und viele weitere Fragen beschäftigen sicher einige Schüler nach ihrem Schulabschluss. Wir haben in den letzten Jahren immer wieder unsere Auszubildenen zu diesen Themen befragt und geben gern einen kleinen Einblick.

Herr Walpugis – aktuell Azubi Koch im 2. Ausbildungsjahr:

Sie haben vor dem Ausbildungsbeginn bereits ein Jahr als Küchenhilfe im INSELHOTEL gearbeitet. Was hat Ihnen diese „Ausprobierphase“ gebracht?

Herr Walpurgis: Kochen ist Leidenschaft aber auch harte Arbeit. In dieser Zeit konnte ich die Küchenabläufe schon verinnerlichen und darf jetzt als Azubi im 1. Lehrjahr schon im À la carte-Bereich mitmachen. Dafür bin ich sehr dankbar. Normalerweise fängt man im ersten Ausbildungsjahr erstmal in der Frühstücksküche an und lernt dort die ersten Handgriffe.

Einblicke in die Ausbildung

Was sind die Voraussetzungen für eine Ausbildung in der Hotellerie? Ein guter Schulabschluss und vielleicht auch ein Praktikum in diesem Bereich sind von Vorteil, aber im Einzelfall keine Bedingung. Wichtiger ist das Interesse an dem Erlernen eines Handwerkes und die Bereitschaft für eine gastfreundliche Arbeit. Mit guten Umgangsformen, Organisationstalent, Grundkenntnissen in Englisch sowie Engagement ist man hier bereits gut ausgestattet.

Was bietet mir eine Ausbildung im INSELHOTEL Potsdam?

So viel kann man schon mal sagen: Mehr Abwechslung findet man in keiner anderen Branche. Das Handwerk in der Hotellerie ist so vielfältig. Hier ist nicht nur Kreativität, Teamfähigkeit und Flexibilität gefragt! Der Arbeitsalltag bietet viele Facetten und ermöglicht den Kontakt zu interessanten Menschen und ungeahnten Herausforderungen.

Frau Karo – ehemalige Auszubildende

Welches ist die kurioseste Geschichte, die Sie bislang hier im Hotel erlebt haben?

Frau Karo: Oh, da gibt es so einige. Eigentlich erlebt man fast jeden Tag etwas Besonderes (lacht). Mein bisheriges Highlight stellt jedoch eine Hochzeit mit 100 Gästen, davon 30 Kinder, dar. Die Kinder nutzten das naturnahe und weitläufige Gelände, um am sich angrenzenden Natursee Kröten zu sammeln. Sie zeigten sich von der Idee begeistert, diese in den Saal zu tragen und dort „auszusetzen“. Zwischenzeitlich tummelten sich über 20 Kröten in dem großen Festsaal. Die Gäste waren amüsiert und wir Mitarbeiter hatten alle Hände voll zu tun, die Tiere wieder einzufangen. Erst am nächsten Tag gelang es uns, alle Kröten umzusiedeln.

Mit dem Beginn der Ausbildung lernt man nicht nur von seinem Ausbilder, sondern profitiert auch von einem Team. Gerade in einem Privathotel sind die Mitarbeiter eines Teams überschaubar. Im respektvollen und freundlichen Miteinander ist das gesamte Team eine Stütze für den Einzelnen. Im täglichen Miteinander kann man hier viel erlernen, erfragen und schließlich auch über sich hinauswachsen. Die praktische Erfahrung und der rote Faden stehen während der Ausbildung neben der Berufsschule ganz klar im Vordergrund. Während der Ausbildung werden die einzelnen Hotelbereiche durchlaufen und ergeben zum Abschluss ein kompaktes Bild vom großen Ganzen. Flexibilität und die Lust am Freude Bereiten spielen eine große Rolle in diesem Berufszweig. Denn am Ende geht es doch um eine ganz bestimmte Person: dem Gast. Der Gast soll sich während seiner Zeit im Hotel gut umsorgt und willkommen fühlen sowie glücklich das Hotel nach seinem Aufenthalt verlassen.

Herr Baron – ehemaliger Azubi / aktuell stellvertretender Rezeptionsleiter

Herr Baron, herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung. Wie haben Sie den Prüfungstag empfunden und wie haben Sie sich auf diesen vorbereitet?

Herr Baron: Am Tag selbst war ich natürlich wahnsinnig aufgeregt. Meine Nervosität konnte ich kaum verbergen, auch wenn ich mich intensiv auf die Prüfung vorbereitet hatte. Alle hier im Hotel haben mich unterstützt. So habe ich beispielsweise von Herrn Schmidt, dem Restaurantleiter des INSELHOTEL Potsdam, ein Buch bekommen, das ich für die Vorbereitung nutzen konnte. Das hat mir sehr geholfen. Ansonsten habe ich alle meine prüfungsrelevanten Unterlagen durchwälzt. Am hilfreichsten war allerdings, die Erfahrung, die man während der dreijährigen Ausbildung in der Praxis sammeln konnte. Das „Lernen durch’s Machen“ hat dabei geholfen, der Theorie einen relevanten Bezug zu geben.

Gastlichkeit + Dienstleistung + Handwerk = Karrierechance

Die Ausbildung zum Koch/-in oder Hotelfachmann/-frau kann in vieler Hinsicht der Grundstein für eine steile Karriere sein. Die praktischen Erfahrungen, die vielfältigen Fähigkeiten in unterschiedlichen Bereichen der Hotellerie bieten eine umfassende Grundlage für weitere Herausforderungen im beruflichen Leben.

Während wir als INSELHOTEL Potsdam zwar ein großes Interesse daran haben, mit Ihnen als Auszubildende unsere nächste Generation Mitarbeiter zu entwickeln, weil wir Sie so am besten kennenlernen und ausbilden können, ist uns durchaus klar, dass sich die Arbeitswelt in den letzten Jahren anders entwickelt hat. Nur noch wenige bleiben ihr gesamtes Arbeitsleben bei dem einen Unternehmen. Daher unterstützen wir es auch, wenn wir Sie hier fit machen dürfen für Ihre Zukunft, in der Sie Gastlichkeit GROSS schreiben. Damit entwickeln Sie eine Kundenorientierung, die in allen Bereichen von Unternehmen ein gefragtes Talent ist. Gehen Sie mit uns den Weg der Ausbildung und entscheiden Sie anschließend selbst, wo Sie Karriere machen möchten.

Wir gehen nach der Ausbildung auch gern einen gemeinsamen Weg und bieten unseren Auszubildenen eine Übernahme nach ihrem Abschluss an. Denn eine Ausbildung in unserem Unternehmen ermöglicht viele Einblicke in Arbeitsprozesse und macht einen Auszubildenden zu einem idealen Mitarbeiter und vor allem zu einem geschätzten Teammitglied. Viel Herzblut und Engagement steckt das gesamte Team des INSELHOTEL Potsdam in einen Auszubildenen und deren Ausbildung. Erfahrungsberichte unserer Azubis aus den letzten Jahren finden Sie in unserem Blog.

Was erwartet einen Auszubildenden im INSELHOTEL Potsdam?

Bei uns werden Sie als vollwertige Persönlichkeit in unserem jungen und dynamischen Team aufgenommen und haben die Möglichkeit in der Ausbildungszeit Ihr Potenzial als Gastgeber zu entdecken und entwickeln. Durch zuverlässige und kompetente Ansprechpartner können Sie sich ganz individuell sowohl beruflich als auch persönlich weiterentwickeln. Es erwarten Sie sehr abwechslungsreiche, interessante und intensive Jahre. Sie werden während Ihrer Ausbildung laut der IHK-Richtlinien verschiedene Abteilungen durchlaufen und kennenlernen.
Neben der praktischen Ausbildung besuchen Sie die Berufsschule und nehmen zusätzlich regelmäßig an innerbetrieblichen Schulungen in allen für Ihren Ausbildungsberuf relevanten Themen teil.
Bewerben Sie sich bei uns im INSELHOTEL Potsdam, um Ihren Ausbildungsplatz.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Auf Ihre Bewerbungsunterlagen freut sich unsere Direktorin Frau Silka Kokot.
Bitte übersenden Sie uns Ihre Bewerbung nur im PDF-Format und mit einer Rückrufnummer in der Betreffzeile.

E-Mail:
bewerbung@inselhotel-potsdam.de
INSELHOTEL Potsdam-Hermannswerder
Direktorin Frau Silka Kokot
Hermannswerder 30
D-14473 Potsdam

* Pflichtfeld

Kontaktformular
Silke Kurzmann

Silke KurzmannReservierungsleiterin

Sie haben Fragen zu Ihrer Buchung? Wir sind gerne für Sie da. Kontaktieren Sie uns!