VON MURCIA ÜBER VALENCIA NACH POTSDAM

Steckbrief

Name, Vorname: Martinez, Maria Rosa

Alter: 19 Jahre

Wohnort: Potsdam

Beruf: Köchin

Im Hotel seit: 2016

Interview

Im Rahmen des MobiPro-Projektes, welches seit 2013 junge Menschen aus Europa bei der Aufnahme einer betrieblichen Berufsausbildung fördert, absolvierten Sie zunächst ein vierwöchiges Praktikum im INSELHOTEL Potsdam bei Berlin. Was war ausschlaggebend für die Teilnahme an dem Projekt?

Martinez: Ursprünglich bin ich durch meinen Bruder auf das Projekt aufmerksam geworden. Er hat daran ebenfalls teilgenommen, lebt nun seit zwei Jahren in Köln und absolviert dort seine Ausbildung. Er hat mir das Projekt empfohlen und bislang hat er damit vollkommen Recht behalten.

Das vierwöchige Praktikum haben Sie erfolgreich absolviert und durften sich anschließend über einen Ausbildungsvertrag freuen. Wie geht es nun weiter?

Martinez: Ja das Praktikum war der Anfang. Nun folgt eine dreijährige Ausbildung zur Köchin. Dabei bin ich immer eine Woche in der Schule und anschließend zwei Woche hier im INSELHOTEL Potsdam.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welchen Beruf haben Sie in Ihrem Heimatland zuvor ausgeübt? Wie kam der Wunsch, eine Ausbildung zur Köchin zu absolvieren zustande?

Martinez: In meiner Heimatstadt Murcia habe ich bei meiner Mutter im Geschäft gearbeitet. Dort habe ich vor allem administrative Aufgaben übernommen. Hauptsächlich war ich im Service tätig. Mein Bruder hat mich dann von diesem Projekt überzeugt. Mein Wunsch war es schon immer, Köchin zu werden. Umso besser, dass es nun geklappt hat. Für das Projekt bin ich nach Valencia gezogen, um dort sechs Monate Deutsch zu lernen.

Nach den sechs Monaten ging es dann im letzten Schritt nach Deutschland. Wie kam der Kontakt zum INSELHOTEL Potsdam zustande?

Martinez: Der Kontakt kam über das MobiPro-Projekt zustande. Ich war sofort von diesem Hotel begeistert und wusste, dass ich ins INSELHOTEL Potsdam will. Ich bin hier sehr zufrieden. Vom ersten Tag an, hat es sich gut angefühlt.

Schön, dass es Ihnen hier so gut gefällt. Welche Ziele haben Sie für Ihre Zukunft? Können Sie sich vorstellen, hier zu bleiben?

Martinez: Auf jeden Fall. Zunächst gilt es, die Ausbildung erfolgreich zu absolvieren. Danach würde ich sehr gerne hier bleiben. Ich fühle mich sehr wohl in Potsdam und hoffe, dass ich mein Deutsch in nächster Zeit immer weiter verbessere. Noch bin ich damit nicht ganz zufrieden. Außerdem will ich die deutsche Kultur kennenlernen. Vieles erscheint mir noch etwas fremd, aber das wird immer weniger.

Die Ausbildung zur Köchin ist anspruchsvoll. Welche Aufgaben bereiten Ihnen dennoch am meisten Spaß?

Martinez: Ich bevorzuge es, À-la-carte zu kochen. Das bereitet mir mehr Freude, als das Zubereiten des Frühstücksbuffets. Allerdings ist es auch mit mehr Stress verbunden. Es hat alles seine Vor- und Nachteile.

Was gefällt Ihnen besonders gut an Ihrem Job hier im INSELHOTEL Potsdam?

Martinez: Ich bin hier wirklich sehr zufrieden. Vor allem aber gefällt mir das Team im INSELHOTEL Potsdam. Außerdem bin ich vom Angebot des Restaurants begeistert. Die Lage mit dem direkten Blick auf den See rundet das ganze ab.

Seit knapp zwei Monaten sind Sie inzwischen hier und von Ihrer Familie getrennt. Wie halten Sie Kontakt?

Martinez: Momentan kommunizieren wir über Skype, WhatsApp und halten uns über Telefonate auf dem Laufenden. Im Januar habe ich eine Woche Urlaub und werde nach Hause fliegen. Darauf freue ich mich schon. Allerdings wusste ich vorher, um die Entfernung. Ich habe mich daran gewöhnt.

Wie leben Sie hier in Deutschland?

Martinez: Ich wohne in Potsdam-Babelsberg gemeinsam in einer WG mit einer spanischen Freundin. Sie ist ebenfalls über das Projekt nach Deutschland gekommen. Dadurch viel es mir nicht so schwer, Anschluss zu finden. Es war ein guter Start. Die Nähe zu Berlin ist sehr praktisch. Ich liebe es, dort zu sein. Auch um einmal den Kopf freizubekommen und Party zu machen ist es praktisch. Trotzdem bevorzuge ich es, in Potsdam zu wohnen, da es ruhiger und angenehmer ist.

* * *

Haben Sie auch Interesse, das INSELHOTEL Potsdam bei Berlin als Arbeitnehmer kennenzulernen? Auf unserem Karriereportal finden Sie viele interessante Stellen. Wir freuen uns auch über Initiativebewerbungen. Kontaktieren Sie uns!

* Pflichtfeld

Kontaktformular
Silke Kurzmann

Silke KurzmannReservierungsleiterin

Sie haben Fragen zu Ihrer Buchung? Wir sind gerne für Sie da. Kontaktieren Sie uns!