DICKES EI VON EINER ENTE – ÜBERRASCHUNG AM MORGEN

Heute Morgen lag es im Pool – das dicke Ei einer Ente. Der Erpel lief noch weg. Bevor das Fuchspaar es ergreifen konnte, hat unser Haustechniker das Ei gerettet.

Ein Anruf bei dem Institut für Geflügelkrankheiten der Uniklinik Berlin Dahlem brachte Aufklärung für die nächste Vorgehensweise.

Jetzt wird es bei einer Temperatur von 14°C in einem Weinkühler gelagert, bis der kurzer Hand bestellte Brutkasten hoffentlich am Montag da ist.

Der Tierarzt warnte vor zu großen Hoffnungen auf Erfolg. Wir werden sehen und halten Sie auf dem Laufenden!

Ein Entenei aufzubrüten und eine kleine Ente aufzuziehen sind aufwendige Unterfangen.

 

* Pflichtfeld

Kontaktformular
Silke Kurzmann

Silke KurzmannReservierungsleiterin

Christin Geyer

Christin GeyerVeranstaltungsleiterin

Sie haben Fragen zu Ihrer Buchung? Wir sind gerne für Sie da. Kontaktieren Sie uns!